Herzlich Willkommen auf der Homepage Eifelgemeinde Oberkail   Click to listen highlighted text! Herzlich Willkommen auf der Homepage Eifelgemeinde Oberkail Powered By GSpeech

 

 

Klappern 2021 in Oberkail

 
Klapperkinder
 

 
Liebe Kinder und Jugendliche,

habt Ihr schon was vor am 2. und 3. April 2021?

Wie wär’s mit je drei Ausflügen täglich vor Eure Haustür?

Zeiten:                       7 Uhr, 12 Uhr, 18 Uhr

Was braucht Ihr?     Einen guten Wecker für morgens, eine Klapper, eine laute Stimme und Muskeln in den Armen

Und dann?                Klappern, was das Zeug hält. Ihr müsst schließlich die Kirchenglocken ersetzen, die an diesen beiden Tagen ausgestellt sind.

Ihr habt das letztes Jahr wirklich gut gemacht und wart im ganzen Dorf zu hören.

Es wäre schön, wenn Ihr das dieses Jahr wiederholen könntet. Im nächsten Jahr dürft Ihr hoffentlich wieder alle zusammen durchs Dorf ziehen.

Schon jetzt ein ganz großes Dankeschön, dass Ihr diese Tradition aufrechterhaltet.

Petra Fischer, Ortsbürgermeisterin

 
  Click to listen highlighted text! Liebe Kinder und Jugendliche, habt Ihr schon was vor am 2. und 3. April 2021? Wie wär’s mit je drei Ausflügen täglich vor Eure Haustür? Zeiten:                       7 Uhr, 12 Uhr, 18 Uhr Was braucht Ihr?     Einen guten Wecker für morgens, eine Klapper, eine laute Stimme und Muskeln in den Armen Und dann?                Klappern, was das Zeug hält. Ihr müsst schließlich die Kirchenglocken ersetzen, die an diesen beiden Tagen ausgestellt sind. Ihr habt das letztes Jahr wirklich gut gemacht und wart im ganzen Dorf zu hören. Es wäre schön, wenn Ihr das dieses Jahr wiederholen könntet. Im nächsten Jahr dürft Ihr hoffentlich wieder alle zusammen durchs Dorf ziehen. Schon jetzt ein ganz großes Dankeschön, dass Ihr diese Tradition aufrechterhaltet. Petra Fischer, Ortsbürgermeisterin   Powered By GSpeech  
  
 

Lustisch Kehla Velkchen

 

Leo verstand die Welt nicht mehr. Jemand, der die Mitbewohner seines Wohnortes nicht kannte, war ihm nicht geheuer. Und so kümmerte er sich fortan nur noch um das Geschehen im Dorf. Einem Ort, den er in- und auswendig kannte und in dem es nicht vorkommen konnte, dass ein Mitbewohner einen anderen nicht kannte.

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech