Herzlich Willkommen auf der Homepage Eifelgemeinde Oberkail   Click to listen highlighted text! Herzlich Willkommen auf der Homepage Eifelgemeinde Oberkail Powered By GSpeech

 

 

Nerothwallfahrt am 24.10.2020

Nerothwallfahrt

Da die diesjährige Nerothwallfahrt der Pfarrei Oberkail am traditionellen Termin coronabedingt nicht stattfinden konnte, wird sie nun unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln am Samstag, den 24. Oktober nachgeholt.

Die Fußwallfahrt, zu der auch Gläubige anderer Dörfer herzlich eingeladen sind, startet um 12.30 Uhr am Reis-Kapellchen am Ende der Meisburger Straße. Spätere Einstiegsmöglichkeiten für diejenigen, die nicht den ganzen Weg gehen können, sind um 14.15 Uhr an der Bushaltestelle an der Salm zwischen Desserath und Deudesfeld, sowie um 16.30 Uhr am Beginn des Waldweges oberhalb von Salm (Richtung Büscheich).

Um 18.00 Uhr empfangen die Nerother Frauen uns im Pfarrheim mit frischem Kaffee. Anschließend nehmen wir an der Hl. Messe um 19.00 Uhr in der Nerother Pfarrkirche teil.

Zwecks Kontaktdatenerfassung sollen wir vorab die Teilnehmer an der Hl. Messe in Neroth melden. Deshalb bitten wir alle Messbesucher um eine kurze Meldung an Erich Gerten (06571-27261) oder Jörg Kreutz (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bis spätestens Mittwochabend, 21.10. um 20.00 Uhr.

Für vereinzelte Personen besteht bei ausreichendem Platzangebot in der Kirche auch noch am Abend selbst die Möglichkeit der Anmeldung zur Gottesdienstteilnahme. Jede Wallfahrerin und jeder Wallfahrer ist herzlich willkommen!

Lustisch Kehla Velkchen

 berlin 1749721 640

Nun gut, der Zwischenrufer formulierte nach langer Überlegensphase letztendlich einige Worte des Bedauerns und gab sie zur Veröffentlichung an die Anzeigenredaktion der Lokalseite der Trierer Zeitung. Tags darauf lasen die Oberkailer und die Bürger des gesamten Landkreises die Entschuldigung: „Ich bedaure meine Äußerung, wonach die Hälfte des Oberkailer Gemeinderates Esel sind. Diese Bemerkung tut mir leid. Deswegen behaupte ich das Gegenteil und sage jetzt: Die Hälfte des Oberkailer Gemeinderates sind keine Esel."

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech