Herzlich Willkommen auf der Homepage Eifelgemeinde Oberkail   Click to listen highlighted text! Herzlich Willkommen auf der Homepage Eifelgemeinde Oberkail Powered By GSpeech

 

 

Förderprogramm "Beschäftigungscoach"

Aktuell beginnt das Förderprogramm (Beschäftigungscoach) zur Unterstützung von rheinland-pfälzischen Beschäftigten u.a. aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm. Inhalt dieses Projektes ist, die Folgen der Corona Pandemie zu mildern und den Fachkräfteerhalt in der Region zu stärken. Des Weiteren, Informationen und Unterstützung bei der Suche, Aufnahme und ausschöpfen von Fördergeldern für die berufliche Weiterbildung von rheinland-pfälzischen Beschäftigten zu vermitteln.

 

Bei Bedarf einer individuellen Weiterbildung stehen wir den erwerbstätigen Mitarbeiter*innen bei der Identifikation der für Sie/Ihn passenden Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahme beratend und unterstützend zur Seite. Die Dauer und Inhalte der beruflichen Weiterbildungen sind breit gefächert (von Sprachkursen bis hin zur digitalen Weiterbildung und Umweltschutz usw.), hier sollte der genaue Bedarf im Einzelgespräch mit Arbeitgeber*innen und Arbeitnehmer*innen ermittelt werden. Anhand des Projektes (Beschäftigungscoach) welches vom Europäischen Sozialfond ESF gefördert wird, können wir unsere Serviceleistung für alle Interessierten kostenlos anbieten, der Beschäftigungscoach bietet ein „Rundumpaket“ an Unterstützung, um den Einstieg in die Weiterbildung so einfach und problemlos wie möglich zu gestalten. Der Service ist für Arbeitgeber*innen und Ihre Arbeitnehmer*innen völlig kostenlos. Vielen Dank für Ihr Interesse!

Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns! Ansprechpartner Coaches: Herr Christian Körber (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Herr Willi Bleser (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Tel.: 06561 - 69 42 - 0 Fax: 06561 - 69 42 - 20

 

 

Lustisch Kehla Velkchen

 berlin 1749721 640

Nun gut, der Zwischenrufer formulierte nach langer Überlegensphase letztendlich einige Worte des Bedauerns und gab sie zur Veröffentlichung an die Anzeigenredaktion der Lokalseite der Trierer Zeitung. Tags darauf lasen die Oberkailer und die Bürger des gesamten Landkreises die Entschuldigung: „Ich bedaure meine Äußerung, wonach die Hälfte des Oberkailer Gemeinderates Esel sind. Diese Bemerkung tut mir leid. Deswegen behaupte ich das Gegenteil und sage jetzt: Die Hälfte des Oberkailer Gemeinderates sind keine Esel."

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech